Nutzungsordnung

Grundsätze

  • Nutzer ist jede Person, die den Trail und/ oder die Hofanlage betritt; auch Besucher, Helfer, Betreuer, Zuschauer usw., die die Hofanlage betreten bzw. nicht aktiv an der Veranstaltung teilnehmen.
  • Jeder Nutzer ist verpflichtet, die Anlagen pfleglich zu behandeln. Hufschutz mit Stollen, Widiastifte o. ä. ist auf den Hindernissen nicht gestattet.
  • Jeder Nutzer erkennt neben dieser Nutzungsordnung die AGBs, Datenschutzerklärung und das Wissenswerte auf der Homepage kristina-schmidt-horsemanship.de an. Diese Nutzungserklärung ist Bestandteil des Vertrages zwischen Betreiber bzw. Kursleiter und Teilnehmer.

 

Nutzung

Aus versicherungsrechtlichen Gründen werden alle Nutzer namentlich erfasst. Eine Aufsicht ist nicht grundsätzliche bei jedem Reiter und jedem Hindernis vor Ort. Es ist daher von dem Betreiber dringend empfohlen, bei Unsicherheiten o. ä. eine zweite Person hinzuzuziehen. Die Nutzung durch minderjährige Reiter/ Führer ist nur in Begleitung eines Erwachsenen gestattet. Die Nutzungsgebühren sind für Reiter / Führer im Voraus zu zahlen. Für Zuschauer entfallen pro Tag 25 € Gebühren, für zwei Tage 60 €.

 

Schäden / Haftung

  • Die Nutzung des Trails und /oder der Hofanlage erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr und Risiko. Eine Haftung des Betreibers oder des Kursleiters hinsichtlich aller Ansprüche (Personen- und Sachschäden), die sich aus der An- und Abfahrt sowie der Nutzung des Trails und /oder der Hofanlage ergeben, ist mit Ausnahme einer Haftung für Vorsatz und /oder grober Fahrlässigkeit ausgeschlossen.
  • Die Einhaltung von Sicherheits- und Tierschutzbestimmungen, auch im Hinblick auf die Ausrüstung von Nutzer und Pferd, obliegt alleine dem Nutzer, wobei das Tragen einer Splittersicheren Sturzkappe mit Vierpunktbefestigung und das Tragen einer Schutzweste sowie die Ausrüstung des Pferdes mit Gamaschen an Vorder- und Hinterbeinen von dem Betreiber ausdrücklich empfohlen wird. Der Betreiber und von ihm autorisierte Personen sind berechtigt, bei Verstößen die Nutzung des Trails und Hofanlage zu untersagen Ein Anspruch auf Rückerstattung der Nutzungsgebühren besteht nicht.
  • Der Schadensverursacher haftet für von ihm verursachte Schäden.
  • Jeder Nutzer / Schadensverursacher ist verpflichtet, alle von ihm festgestellten und ggf. verursachten Schäden unaufgefordert und unverzüglich dem Betreiber mitzuteilen. Der Nutzer, dein einen Schaden verursacht, haftet für den von ihm verursachten Schaden. Der Betreiber bzw. Kursleiter übernimmt keine Haftung für verwahrte Gegenstände.

 

 

Versicherungs-Nachweis / Krankheiten

  • Die Nutzung des Trails und /oder der Hofanlage ist nur gestattet, wenn eine Tierhalterhaftpflichtversicherung sowie Krankenversicherung des Nutzers bestehen. Dieses bestätigt der Nutzer mit seiner Unterschrift auf dem Anmeldeformular.
  • Der Abschluss einer privaten Haftpflichtversicherung sowie einer Unfallversicherung werden empfohlen.
  • Ebenso wird mit der Unterschrift bestätigt, dass das Pferd des Nutzers frei von ansteckenden Krankheiten ist und aus einem eben solchen seuchenfreien Bestand kommt. Der Teilnehmer versichert hiermit, dass sowohl Pferd als auch der Nutzer selbst in entsprechend körperlicher und gesundheitlicher Verfassung zur Teilnahme ist.

Datenschutzerklärung

  • Kundendaten werden, soweit dies geschäftsnotwendig ist, gemäß den Vorschriften der EU-DSGVO gespeichert und ausschließlich im Zusammenhang mit der Durchführung der vertraglichen Beziehung verwendet. Weiter Punkte zur Datenschutzerklärung entnehmen Sie der Homepage kristina-schmidt-horsemanship.de.
  • Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass die im Zusammenhang mit seiner Teilnahme an der Veranstaltung gemachten Fotos/ Filme/ Videos ohne Anspruch auf Vergütung verbreitet und veröffentlicht werden dürfen. Etwaiger Einspruch gegen die Nutzung bedarf der Schriftform bereits bei der Anmeldung oder unverzüglich nach dem Kurs.

 

Wirksamwerden

  • Die Nutzungsordnung ist im Internet unter kristina-schmidt-horsemanship.de einzusehen.
  • Die Nutzungsordnung wird einmalig vor der ersten Nutzung von dem geschäftsfähigen Reiter / Führer, für minderjährige Reiter / Führer von deren gesetzlichen Vertretern unterschrieben. Mit der Abgabe der unterschriebenen Nutzungsordnung werden deren Bedingungen auch für die weitere/wiederholte Nutzung anerkannt.
  • Der Reiter / Führer verpflichtet sich, alle seine Begleitungen von dieser Nutzungsordnung in Kenntnis zu setzen und für deren Einhaltung zu sorgen.